Kissama Nationalpark


Ursprüngliche Natur

Der Kissama Nationalpark ist ca. 75 km südlich von Luanda gelegen. Er erstreckt sich über fast 10.000 km2 und ist der wohl bekannteste Nationalpark Angolas.

 

Im Norden und Süden wird er durch die Flüsse Cuanza und Longa begrenzt. Die westliche Grenze bildet die Atlantikküste auf einer Länge von ca. 120 km. Im Osten wird der Park durch hohes Dickicht begrenzt.

 

Der Kissama National Park zeichnet sich durch seine vielfältigen Landschaften aus. Beeindruckende Baumsavannen wechseln sich mit offenem Grasland ab. Üppigen Flussauen am Cuanza, Dickicht bis hin zu den Stränden der Atlantikküste.

 

So abwechslungsreich die Vegetation ist, so reich ist die Artenvielfalt. Neben Elefanten, Giraffen, Gnus, Zebras, Krokodilen, Geparden, Nashörnern, Flusspferden, Meeresschildkröten, diverser Gazellen und Affen Arten, leben dort auch seltenere Tierarten wie Zwergwasserbüffel.

Der 1957 gegründete Naturpark wurde während der Bürgerkriegsjahre stark in Mitleidenschaft gezogen. Die meisten Tierarten wurden in dieser Region fast ausgerottet bzw. stark minimiert. 2001 wurden erfolgreich Elefanten aus Botswana und Süd Afrika erneut angesiedelt, welche seither kontinuierlich den Bestand erhöhen.

 

Dies hat zur Folge, dass sich der Wildbestand erst langsam wieder erholt. Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Kissama Nationalpark um kein privates Wildreservat handelt, wie häufig in Tansania oder Süd Afrika zu sehen. Die Tiere leben dort frei und gehen ihrer eigenen Wege. Deshalb können Sichtungen einzelner Tierarten nicht garantiert werden.

 

Aber allein die Flora und Fauna, sowie der Anfahrtsweg aus dem trubeligen Luanda sind die Reise wert. Nehmen Sie sich einen Tag Auszeit und erleben Sie den Artenreichtum des Landes, unweit der Hauptstadt.


Die Tour



Abholung am Hotel oder Abholpunkt in Luanda um 06.00 Uhr.

 

Wir fahren im privaten, klimatisierten Wagen ca. 1 1/2 Stunden zum Kissama National Park.

 

Nach der Wildtiersafari besteigen wir ein Boot um die Umgebung des Kissama Parks zu erkunden und das Terrain von einer anderen Perspektive zu erleben.

 

Danach besuchen wir Calumbo mit seiner berühmten Pilgerkirche. Hier ist auch ein kurzer Zwischenstopp am lokalen Markt möglich.

 

Auf dem Rückweg nach Luanda machen wir einen Stopp am Miradouro da Lua bevor wir das Sklavenmuseum besuchen und den nahegelegenen Kunsthandwerksmarkt auf dem die bekannten angolanischen Holzfiguren und anderes Kunsthandwerk erworben werden kann. Danach fahren wir zurück zu Ihrem Ausgangspunkt in Luanda.


Im Preis enthalten sind


Transport im privaten, klimatisierten Wagen

Eintrittspreise

Mittagessen

Wasser

Englisch sprachiger Guide

Portugiesisch sprachiger Fahrer

Nicht im Preis enthalten


Persönliche Ausgaben, Trinkgelder, andere nicht erwähnte Leistungen und Mahlzeiten, optionale Aktivitäten, alkoholische Getränke

Pure and Authentic Tourism Lda

Vila EcoCampo,

Morro Bento, 

Av. Pedro de Castro Van-Dúnem Loy nº76,

Luanda - Angola

E-mail:         Info@pa-angola-tourism.com

Web:             www.pa-angola-tourism.com

Tel:                (+244) 947 253 684

                         (+244) 949 613 990 (Whatsapp | Viber | WeChat | LINE)


Viator