M'banza Kongo


Auf den Spuren des ehemaligen Königreichs Kongo

 

M‘banza Kongo (einst bekannt als Carmona) war im 16. Jahrhundert einst die Hauptstadt des Königreichs Kongo. Das heutige Angola setzt sich aus verschieden Königreichen wie z.B. Kongo, Ndongo, Matamba und weiteren zusammen.

 

Diese Königreiche waren vor Jahrhunderten getrennt, was sich aber mit der Ankunft der Portugiesen änderte. Einige Stämme hatten keine königlichen Nachfolger mehr, andere mussten sich zusammenschließen um zu überleben, wieder andere fielen der Sklaverei zum Opfer und wurden nach und nach ausgelöscht.

M‘banza Kongo ist bekannt für die Ruinen der Kathedrale des Heiligen Erlösers (São Salvador).

 

 

Das Bauwerk aus dem 15. Jahrhundert gilt als älteste Kolonialkirche in Subsahara-Afrika. Einer einheimischen Sage nach wurde die Kulumbimbi (Kathedrale von San Salvador) über Nacht von Engeln erbaut.

 

Die Ursprünge der im Nordwesten Angolas gelegenen Stadt, reichen bis in das 13. Jahrhundert zurück.

 

Die in die UNESCO-Welterbeliste eingetragene Stätte von M'banza Kongo umfasst zum einen archäologische Relikte des ehemaligen Königreichs Kongo, das vom 14. bis zum 19. Jahrhundert bestand, und zum anderen Bauten der portugiesischen Kolonialzeit.

 


Tag 1



 

Wir verlassen Luanda in Richtung Norden nach M’banza Kongo (Uige).

 

 

Unseren ersten Zwischenstopp auf der Reise werden wir in Nzeto einer kleinen Provinzstadt machen.

 

 

Später am Tag besichtigen wir die Höhle von N´zau Evua in der Region Nkiende. Sie dienten in der kolonialen Vergangenheit als Zuflucht für Kämpfer gegen die ausländischen Besatzer. Danach genießen wir die Bombo Fälle am Cuilo Fluss.

 

 

Nach der Ankunft in M’banza Kongo werden wir die Stadt und die Umgebung näher kennenlernen und die ersten Infos über die Geschichte erfahren bevor wir am nächsten Tag tiefer in diese Einsteigen werden.

 


Tag 2



 

Heute starten wir mit der berühmten Kulumbimbi. Die 1549 erbaute Kathedrale des Heiligen Erlösers (São Salvador) und die dazugehörige Altstadt gehören seit 2017 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Danach besuchen wir das Museum des Königreichs Kongo, den Yala Knuwu (Heiligen Baum), Sungilu (Ort der mit den Bestattungszeremonien der Könige verbunden ist) und die Kirche Nossa Sra. da Conceição.

 


Nachdem wir die Stadt und ihre beeindruckende Geschichte kennengelernt haben, geht es zurück nach Luanda.

 


Im Preis enthalten sind


Alle Transfers und Transporte, Kraftstoff, Fahrer, Verpflegung für Fahrer und Reiseleitung, Unterbringung für Fahrer und Reiseleitung

 

Hotel


Alle Mahlzeiten wie angegeben
Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Mahlzeiten um typische angolanische Gerichte handelt
Wenn Sie eine spezielle Diät benötigen, teilen Sie uns dies bitte im Voraus mit

 

Getränke und Snacks im Fahrzeug

Reiseführer (englischsprachig)

 

Touren und Aktivitäten wie beschrieben

Alle Straßen- / Brückengebühren, Parkgebühren und Eintrittsgelder

 

Je nach Verfügbarkeit können auch spanische oder deutsche Touren angeboten werden

 

Nicht im Preis enthalten


Getränke (in Hotels, Restaurants usw.)

Wasser zu den Mahlzeiten ist inbegriffen

Trinkgelder (für Kellner, Hotelpersonal etc.)

Extras in den Hotels

Reiseversicherung

Visakosten und Antrag

Flüge von und nach Angola

Medizinische Versorgung

Und alle anderen Dinge, die nicht in der Reisebeschreibung erwähnt werden

Pure and Authentic Tourism Lda

Vila EcoCampo,

Morro Bento, 

Av. Pedro de Castro Van-Dúnem Loy nº76,

Luanda - Angola

E-mail:         Info@pa-angola-tourism.com

Web:             www.pa-angola-tourism.com

Tel:                (+244) 947 253 684

                         (+244) 949 613 990 (Whatsapp | Viber | WeChat | LINE)


Viator